Schlagwort: Theodor Adorno

  • The Aesthetics of Neutrality

    Sudeep Dasgupta

    The functional reduction of language to transparent communication manifests itself in the often violent cultural conflicts in contemporary geopolitics. Deploying Roland Barthes‘ notion of „the neutral“ through analyses of three artistic projects, an „aesthetics of neutrality“ is figured as a counter-strategy which escapes linguistic clarity. The aesthetics of neutrality is both a cultural strategy and a political intervention that helps forge figurations which escape identitarian logic while emphasizing troublingly productive forms of being-in-relation.

  • Leere Momente

    © Lena Sudmann

    Vrääth Öhner

    Was weiß das Kino von der Flucht und vom Entkommen? Dem Vernehmen nach eine ganze Menge. Während der Eskapismus, den das Kino ermöglicht und befördert, von Beginn an Gegenstand kulturkritischer Angriffe war, wird er im europäischen Autorenfilm der 1960er und 1970er Jahre selbst thematisch: als Reflexion über die (Un-)Möglichkeit des Entkommens.

  • (ES)CAPE: Penelopes Weben als Flucht an Ort und Stelle

    Landscape (Foto: Lena Sudmann)

    Uta Caroline Sommer

    Inwiefern kann Penelopes Weben als Flucht an Ort und Stelle im Anschluss an Deleuze begriffen werden und welche Akzentverschiebung ergibt sich – daran anknüpfend – mit Michel Serres‘ Lesart der Figur der Penelope?